PD Dr. med. habil. Gerhard Ohlenschläger

geboren 1930 in Frankfurt am Main, gestorben 2008
Biochemiker, Glutathion-Forscher, Entwickler des S-Acetylglutathions und anderer Glutathion-Derivate      zur therapeutischen Anwendung (mehr zur Entwicklung)


Forschungsschwerpunkte

Biologische Krebs-Forschung, Biochemie/Pathobiochemie, molekulare Biologie, klinisch-chemische Analytik, Glutathion und Glutathion-Derivate, Grenzgebiete zwischen Biochemie, Biophysik und Medizin, photochemische Reaktionen und Biophotonen-Effekte
Therapieformen: Sauerstoff-Therapie, Glutathion-Therapie, Homöopathie und Homotoxikologie, Ozon-Therapie, hämatogene Oxidations-Therapie (H.O.T.: Blut-Licht-Sauerstoffbehandlung), antioxidative Therapien, orthomolekulare Therapie, unterstützende Krebs-Therapien, Fatigue-Behandlung

Werdegang

Studium der Humanmedizin und der Philosophie (u.a. bei Adorno, Horkheimer, Kramer und Habermas) in Frankfurt am Main
1958 Staatsexamen in Medizin
1960 Approbation als Arzt
1960 Promotion zum Dr. med.
1965 Facharzt für Innere Medizin
1960–1966 Arzt an verschiedenen Kliniken in den Disziplinen Innere Medizin, Chirurgie, Labormedizin, Serologie, Gynäkologie und Orthopädie
1966 Habilitation, Venia Legendi
1967 Facharzt für Chirurgie
1967 Facharzt für Labormedizin
1972 Ausbildung in Biochemie
1966–1995 Lehr- und Forschungstätigkeit am Gustav-Embden-Zentrum der Biologischen Chemie, Klinikum und Fachbereich Medizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main: u.a. Ausbildung von Medizin-Studenten, MTA, Krankenschwestern/-pflegern und Heilpraktikern

Publikationen, Vorträge, Patente

16 Monographien und über 250 Fachpublikationen zu den Themen Glutathion (S-Acetylglutathion bzw. S-Acetyl-L-Glutathion, engl. Acetyl Glutathion), Glutathion-Therapie, orthomolekulare Medizin, freie Radikale, oxidativer Streß, Sauerstoff-Therapie, Krebs-Therapien, Biophysik, Biochemie, Pathobiochemie, Naturheilkunde und Naturphilosophie

Zahlreiche Patente auf diverse eigene medizinisch-therapeutische Entwicklungen um den Wirkstoff Glutathion und Glutathion-Derivate, unter anderem auf den pharmazeutischen Wirkstoff S-Acetylglutathion

Weitere Informationen zu PD Dr. med. habil. Gerhard Ohlenschläger

   
© Paramedica GmbH 2009-2016       Impressum


  • Mitochondrien-Therapie als Alternative zur Schulmedizin
    Dr. Bodo Kuklinski setzt unter anderem auf S-Acetylglutathion bei chronischen und Multiorganerkrankungen
    mehr dazu
  • Mitochondriale Erschöpfungs-Therapie
    S-Acetylglutathion und Mikronährstoffe zur ATP-Steigerung
    mehr dazu
  • „Energie-Supplementierung“ vor Krebs-Operationen
    Mit perioperativem Managementprogramm und S-Acetylglutathion OP-Komplikationen verringern
    mehr dazu